SPeD Auditorium

Der interne Treffpunkt der SPeD.

++++ Hier findet ihr unsere Zeitung. Votet und shoutet den aktuellen Artikel ! ++++
++++Schlimmer Arbeitsunfall: Priester segnet versehentlich das Zeitliche++++
++++ Sorgt für mehr Schwung und ladet eure Freunde in die Partei + Forum ein! ++++
---- Wegen Newsticker: sämtliche Pluszeichen aufgebraucht ----

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Kongress - Juni 2010 / Saarland - Ayahuasca - Eigentlich will ich nur mitdenken...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Ayahuasca


Moin moin,

im zarten Alter von 164 Tagen darf ich in eRepublik mittlerweile bestimmt sogar schon in Europa Bier trinken, wird demnach wohl Zeit, sich in diesem schoenen Spiel auch ein wenig mehr zum Wohle Deutschlands zu engagieren. Mittlerweile bin ich ueber das typische 2-Klickprogramm (wo ich so ziemlich alles an Fehlern mitgenommen habe, was man mitnehmen kann, glaub ich) schon insofern hinausgekommen, dass ich eRepublik als soziales Spiel und Kommunikationsplattform begreife.

Was stoert mich an der vorherrschenden politischen Landschaft? Die Art und Weise, wie unsere Machthaber mit dem Gemeinschaftsgut (sprich: den Staatsgeldern, im Hintergrund passieren im Umkreis des Filzes wirklich sehr eigenartige Dinge, das geht noch in die Gobbazeit zurueck) umgehen, wie sich ehemalige und jetzige Praesidenten (Letnix und D. Bronco namentlich) verhalten (eBND anyone? Eine nicht legitimierte, vom Praesidenten ins Leben gerufene Organisation, die sich innerpolitisch einmischt, ist ein voelliges Unding), und dass einige Congressmember anscheinend nur die Congress Medal haben wollen und Entscheidungen mit der Muenze treffen, finde ich alles nicht wirklich prickelnd.

Was koennte ich als Congressman daran aendern? Wenn man ehrlich ist - nicht viel. Dafuer ist das Amt des Congressman nicht einflussreich genug, glaube ich.

Warum will ich es trotzdem machen? Weil ich glaube, dass das Amt des Congressman eine gewisse Verantwortung mit sich bringt und man Entscheidungen zum Wohle der Gemeinschaft treffen kann, wenn man sein Hirn auch nur ein kleines bisschen benutzt (der heissdiskutierte MPP mit Suedkorea ist bspw. von vielen Congressman innerhalb der ersten 2-3 Stunden nach dem Gesetzesentwurf gevotet wurden, zu diesem Zeitpunkt bereits die Tragweite begriffen zu haben, spreche ich denjenigen ab - es gab naemlich zu diesem Zeitpunkt noch gar keine fundierte Fakten- und Diskussionslage dazu). Insofern kann man in einem ehrlichen Gespraech wohl wenigstens die, die es interessiert, dazu bringen, ihrerseits den Kopf zu benutzen. Fair genug.

Insofern kann ich hier nur eins versprechen: meine Entscheidungen wuerde ich aufgrund einer reiflichen Ueberlegung treffen und nicht aus dem Bauch heraus. Einer Diskussion diesbezueglich werde ich nicht aus dem Weg gehen.

Abgesehen davon hat ein wenig Patriotismus noch keinem geschadet, auch wenn nach Pispers ein Patriot als Konglomerat aus Patriarchat und Idiot begriffen werden kann Wink

Edit: mir ist das Saarland angetragen worden als Betaetigungsbereich, daher stelle ich mich mal dort zur Kongresswahl...

Schoene Gruesse, der Aya...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten